Weber-Weber biologische Arzneimittel

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

  • Otovowen

    Otovowen

    Mischung zum Einnehmen

    Wirkstoffe:
    Aconitum napellus Dil. D6; Capsicum annuum Dil. D4; Chamomilla recutita Ø; Echinacea purpurea Ø; Hydrargyrum bicyanatum Dil. D6; Hydrastis canadensis Dil. D4; Iodum Dil. D4; Natrium tetraboracicum Dil. D4; Sambucus nigra Ø; Sanguinaria canadensis Ø.

    Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

    Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Otovowen jedoch vorschriftsmäßig eingenommen werden.

    • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
    • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
    • Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach 2 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
    • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
    Diese Packungsbeilage beinhaltet:
    1. Was ist Otovowen und wofür wird es angewendet?
    2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Otovowen beachten?
    3. Wie ist Otovowen einzunehmen?
    4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
    5. Wie ist Otovowen aufzubewahren?
    6. Weitere Informationen
  • 1. Was ist Otovowen und wofür wird es angewendet?
    1. Was ist Otovowen und wofür wird es angewendet?

    Otovowen ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Mittelohrentzündung.

    Anwendungsgebiete:
    Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
    Dazu gehört: Besserung der Beschwerden bei Mittelohrentzündung, Schnupfen.

  • 2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Otovowen beachten?
    2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Otovowen beachten?

    Otovowen darf nicht eingenommen werden:

    • bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe oder gegen Korbblütler. Aus grundsätzlichen Erwägungen darf Otovowen nicht angewendet werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie und Leukämie-ähnlichen Erkrankungen, entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Autoimmunerkrankungen, Multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen chronischen Viruserkrankungen.

    Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Otovowen ist erforderlich:

    • bei Fieber, starken Schmerzen, Kopf- oder Nackenschmerzen, Ausfluss aus dem Ohr sowie bei länger als 2 Tagen anhaltenden Beschwerden. In diesen Fällen ist ein Arzt aufzusuchen.
    • bei Kindern unter 2 Jahren. Die Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 2 Jahren sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt verordnete Arzneimittel.

    Bei Einnahme von Otovowen mit anderen Arzneimitteln:
    Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.

    Bei Einnahme von Otovowen zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
    Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

    Schwangerschaft und Stillzeit:
    Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
    Zur Anwendung von Otovowen in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

    Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

    Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Otovowen:
    Dieses Arzneimittel enthält 53 Vol.-% Alkohol.

  • 3. Wie ist Otovowen einzunehmen?
    3. Wie ist Otovowen einzunehmen?

    Nehmen Sie Otovowen immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

    Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

    Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12 x täglich, bei chronischen Verlaufsformen 1-3 x täglich die folgenden Einzeldosen einnehmen:
    Erwachsene 12-15 Tropfen
    Kinder zwischen 6 und 12 Jahren 5-10 Tropfen
    Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr 4-7 Tropfen
    Säuglinge bis zum 1. Lebensjahr nach Einholung von medizinischem Rat 2-4 Tropfen

    Die Einzeldosis von 5 Tropfen enthält etwa 90 mg Alkohol (Erläuterung s. unten).

    Infekte im Nasen- und Rachenraum können insbesondere bei Kindern leicht auf das Mittelohr übergreifen. Otovowen sollte daher frühzeitig bei ersten Anzeichen eines Infektes der oberen Luftwege eingenommen werden. Die Therapie sollte fortgesetzt werden bis alle Symptome abgeklungen sind.

    Dauer der Anwendung:
    Otovowen sollte nicht länger als 8 Wochen eingenommen werden.
    Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
    4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

    Wie alle Arzneimittel kann Otovowen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.

    Mögliche Nebenwirkungen:
    In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet.
    In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

    Hinweis:
    Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

    Meldung von Nebenwirkungen:
    Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, 53175 Bonn, Website: http://www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

  • 5. Wie ist Otovowen aufzubewahren?
    5. Wie ist Otovowen aufzubewahren?

    Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!
    Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett / Umkarton unter <verw. bis> angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

    Aufbewahrungsbedingungen:
    Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

    Dauer der Haltbarkeit nach Anbruch: 6 Monate.

  • 6. Weitere Informationen
    6. Weitere Informationen

    Was Otovowen enthält:

    Die Wirkstoffe sind:

    10 ml enthalten:
    Aconitum napellus Dil. D6 0,075 ml; Capsicum annuum Dil. D4 0,075 ml; Chamomilla recutita Ø 0,225 ml; Echinacea purpurea Ø 0,75 ml; Hydrargyrum bicyanatum Dil. D6 0,075 ml; Hydrastis canadensis Dil. D4 0,075 ml; Iodum Dil. D4 0,075 ml; Natrium tetraboracicum Dil. D4 0,075 ml; Sambucus nigra Ø 0,225 ml; Sanguinaria canadensis Ø 0,075 ml.

    Der sonstige Bestandteil ist: Ethanol 43% (m/m).

    1 ml entspricht 27 Tropfen.

    Wie Otovowen aussieht und Inhalt der Packung:
    Otovowen ist eine klare, gelbe Flüssigkeit. Packungsgrößen: 30 ml und 50 ml Mischung.

    Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
    WEBER & WEBER GMBH & Co. KG
    Herrschinger Str. 33, 82266 Inning/Ammersee
    Telefon: 0 81 43 / 927-0, Fax: 0 81 43 / 70 84
    www.weber-weber.de
    information@weber-weber.net

    Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2016.

  • Wichtige Patienteninformation Mittelohrentzündung
    Wichtige Patienteninformation Mittelohrentzündung

    Liebe Patientin, lieber Patient,
    Ohrenschmerzen sind ein typisches Zeichen für eine Mittelohrentzündung. Mittelohrentzündung gehört zu den häufigsten Erkrankungen im Kindesalter. Otovowen ist ein wirksames homöopathisches Arzneimittel auf pflanzlicher Basis, das sich seit über 50 Jahren bewährt hat. Es bessert die Beschwerden bei Mittelohrentzündung und ist sehr gut verträglich. Die Tropfen werden eingenommen, so muss das schmerzende Ohr nicht berührt werden.

    Für eine rasche Wirkung ist es wichtig, dass Sie Otovowen regelmäßig und richtig anwenden!

    Otovowen sind Tropfen zum Einnehmen!

    Bitte beachten Sie die Dosierungsanleitung (Punkt 3)!

    So können Sie den Heilungsverlauf unterstützen:

    • Reichlich trinken, um die Ausscheidungsorgane anzuregen.
    • Kinder nicht zum Essen zwingen.
    • Bei Fieber Bettruhe einhalten, evtl. Wadenwickel.


    Natürlich konservieren durch Alkohol
    Manche Eltern sorgen sich wegen des Alkoholgehaltes in pflanzlichen und homöopathischen Arzneimitteln.
    Alkohol ist jedoch wichtig zur Gewinnung und Konservierung vieler natürlicher Wirkstoffe. Zudem unterstützt er die Aufnahme über die Schleimhäute.

    Auch Lebensmittel weisen z.T. geringe Dosen von Alkohol auf. Zum Vergleich: So enthalten 5 Tropfen Otovowen weniger Alkohol als ein halbes Glas Apfelsaft (100 ml).*

    Tipp: Um den Geschmack von Otovowen zu verbessern, kann man die Tropfen mit Flüssigkeit (Wasser, Saft oder Tee) einnehmen.

    *Quelle: Kelber et al.: Ethanol in Herbal Medicinal Products for Children. Pharm.Ind. 70; Nr. 9, 1124-1127(2008)